Wie unterscheidet sich der Doppelstab-Mattenzaun vom Einstab-Mattenzaun?

Gartenzäune als Sichtschutz
Gartenzäune als Sichtschutz

Generell erfreuen sich Zäune aus Metall, insbesondere Stabmattenzäune zurzeit sehr großer Beliebtheit. Bei den Stabmattenzäunen wird zwischen dem Einstabmattenzaun und dem Doppelstabmattenzaun unterschieden. Im wesentlichen sagt der Name schon aus, worin er liegt, der Unterschied zwischen dem Einstabmattenzaun und dem Doppelstabmattenzaun.

Der Einstabmattenzaun

Gartenzäune als Sichtschutz
Gartenzäune als Sichtschutz

Dieser besteht aus einem horizontalen Draht und einem vertikalen Draht. Beide sind fest miteinander verschweißt. Dieses hat Auswirkungen auf die Stabilität des Zauns. Der Einstabmattenzaun ist in sich deutlich nachgiebiger als die Doppelstabvariante. Die Drahtstärke liegt bei 6mm für den vertikalen Draht und 4mm für den horizontalen Draht. Das ist einer der wesentlichen Unterschiede zum Doppelstabmattenzaun. Wenn Sie einen Einstabmattenzaun mit Überstandsspitzen benötgen, dann müssten Sie sich für die Farbe grün oder anthrazit entscheiden. Die schwarze Ausführung bringt keine Überstandsspitzen mit.

Im Hinblick auf die Sicherheit bietet der Einstabmattenzaun natürlich ebenfalls einen guten Schutz, er erschwert sogar ein Überklettern durch Eindringlinge, weil er in sich sehr nachgiebig ist, durch den fehlenden zweiten Draht. Dennoch ist bei diesem Stabmattenzaun keine so große Stabilität geboten, wie beim Doppelstabmattenzaun. Auch ist die Gestaltungsmöglichkeit nicht so flexibel, da nur eine Drahtstärke angeboten wird. Der Einstabmattenzaun ist eine kostengünstige Alternative zu einem einfachen Metallzaun oder zu der gegebenenfalls kostspieligeren Variante der Doppelstabmatte. Die Möglichkeit, passende Gartentore in den Verlauf des Zauns zu integrieren ist natürlich gegeben.

Der Doppelstabmattenzaun

Material des Doppelstabmattenzauns
Material des Doppelstabmattenzauns

Dieser besteht aus Gitterstabmatten, bei denen zwei horizontale Drähte mit einem vertikalen Draht verschweißt werden. Dadurch erhält der Doppeltabmattenzaun im Vergleich mit dem Einstabmattenzaun eine höhere Stabilität. Er ist im Ganzen etwas steifer als der in sich nachgiebigere Einstabmattenzaun. Der Doppelstabmattenzaun ist in der Ausführung sehr flexibel. Er ist beispielsweise mit verschiedenen Drahtstärken erhältlich, was ihn sehr anpassungsfähig im Hinblick auf den Einsatzbereich macht. Eventuell werden bei einer Verwendung auf einem Gewerbegrundstück andere Anforderungen gestellt, als beim Einsatz im privaten Bereich. Gerne wird im gewerblichen Bereich auf die Stärke 8/6/8 zurückgegriffen, weil der dickere Draht für noch mehr Stabilität und Sicherheit sorgt. Für die Einzäunung von Privatgrundstücken wird sehr häufig die Drahtstärke 6/5/6 verwendet.

Weiter überzeugt der Doppelstabmattenzaun durch die Möglichkeit, die Enge der Maschen zu variieren. Das kann dann interessant sein, wenn kleinere Tiere auf einem Grundstück zu finden sind. Der Doppelstabmattenzaun bringt ebenfalls einseitige Spitzen mit, die wahlweise als Übersteig- oder Unterkriechschutz genutzt werden können.

Im Vergleich der beiden Varianten miteinander kann festgestellt werden, dass beide Zäune einen guten Schutz für das Grundstück bieten, jedoch der Doppelstabmattenzaun viel mehr Stabilität bietet als der Einstabmattenzaun und auch deutlich variabler ist. Je nachdem, welchen Zweck Sie verfolgen und wie die eigenen Bedürfnisse aussehen, sollten Sie sich für die eine oder die andere Variante entscheiden.